Endlich 50: Krummen Kerzers feiert Jubiläum

Bereits ein halbes Jahrhundert lang gibt es Krummen Kerzers. Zum alten Eisen gehört der Schweizer Logistikdienstleister deswegen noch lange nicht. Wir blicken zurück auf das, was war und freuen uns auf die Zeit, die uns bevorsteht. Und ein klein wenig feiern wir uns im Jubiläumsjahr auch selbst – mit aller gebotenen schweizerischen Bodenständigkeit.

Einen runden Geburtstag feiert der Schweizer Logistikdienstleister Krummen Kerzers. Die nächsten Pläne liegen bereits in der Schublade. (Foto: Krummen Kerzers)

Ein runder Geburtstag bietet häufig Gelegenheit, zurückzublicken und das bisher Geleistete Revue passieren zu lassen. Bei Krummen Kerzers bleibt man bescheiden und will sich nicht auf etwaigen Lorbeeren ausruhen. Dieses Jahr feiern wir unser Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen des Unternehmens. Seit 1996 sind Peter und Hans Krummen unsere Geschäftsführer und leiten die Geschicke. „Zunächst einmal sind wir stolz und glücklich, dass wir gemeinsam mit unseren Mitarbeitern das Jubiläum erleben dürfen“, sagt Peter Krummen. Auch die Erfolgskriterien der letzten Jahre sind für ihn eindeutig: „Ohne unser tolles Team, eine grosse Portion Leidenschaft und jede Menge Herzblut wären wir heute nicht hier.“

Lernen im Alltagsgeschäft

Als er zusammen mit seinem Bruder in die verantwortungsvolle Geschäftsführerposition rückte, gab es niemanden, der die Geschwister auf die Aufgaben und Herausforderungen vorbereitete. Vielmehr war es eine gute Mischung aus Instinkt, Wissen und viel „learning by doing“. Seitdem hat sich bei Krummen Kerzers und in der Logistikbranche einiges verändert. „Alle Prozesse sind heute deutlich schneller und Kunden fordern immer kurzfristigere Lösungen ein. Flexibilität ist für alle die oberste Prämisse bei gleichzeitigem Kostendruck“, erklärt Krummen. Mehr denn je müssen Unternehmen heutzutage auch versuchen, ihre logistischen Strukturen und Prozesse nachhaltig sowie wirtschaftlich abzubilden.

Weitere Transporte mit alternativen Kraftstoffen

Ein Meilenstein stellte 1998 die Foodlogistik dar, welche damals neu ins Portfolio aufgenommen wurde. Heutzutage entfällt auf diesen Bereich der grösste Anteil am Umsatz des Unternehmens. Neben dieser Sparte hat Krummen Kerzers kurzfristig den Ausbau des Containergeschäfts im Blick. Darüber hinaus sind nachhaltige Lebensmitteltransporte in Zusammenarbeit mit Lidl weiterhin oben auf der Agenda. Hier ist unter anderem geplant, in der Zukunft Transporte mit Liquid Biogas (LBG) durchzuführen.
Immer im Mittelpunkt der ganzen Jahre: Kerzers. Der Ort bietet für Krummen aufgrund seiner Lage die perfekte Infrastruktur für Lager, Disposition und Transportdienstleistungen. „Alle wichtigen Ansprechpartner und Kapazitäten sind an einem Ort. Besser geht es nicht“, betont Peter Krummen.